Pressemitteilung | 10.11.2021

Pandemiebeauftragter des Klinikum Fürth redet Klartext: „Impfen ist keine Privatsache mehr“

Überlastete Intensivstationen, ausgelaugte Pflegekräfte und benachteiligte Non-Covid-Patienten: „Impfverweigerung ist nicht länger hinnehmbar", kritisiert Dr. Manfred Wagner und appelliert: „Lassen Sie sich impfen!"

20 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland sind noch immer nicht geimpft. Die Entscheidung dieser 20 Prozent gegen eine Impfung habe enorme Auswirkungen auf den Rest der Bevölkerung, so Dr. Manfred Wagner, Pandemiebeauftragter des Klinikum Fürth „Denn jeder Ungeimpfte, der aktuell auf der Intensivstation behandelt werden muss, sorgt dafür, dass


... ein Patient mit Herzinfarkt wertvolle und überlebensentscheidende Minuten im Rettungswagen verliert, weil der Weg zum nächsten freien Intensivbett länger als nötig ist.
... die Patientin mit dem Schlaganfall verspätet ins Krankenhaus kommt und mit jeder Minute das Risiko für eine bleibende Lähmung oder Behinderung steigt, weil hier gilt: time is brain.
... die Patientin mit einer dringend notwendigen Tumor-OP mehrfach verschoben werden muss, weil kein Intensivbett frei ist.


Und es gäbe noch viele weitere Beispiele. Impfverweigerung ist nicht länger hinnehmbar, weil dadurch die Gesundheit und die Behandlung anderer Patienten gefährdet wird."


Impfung als "einziger Ausweg aus der Pandemie"


Die Entscheidung, sich impfen oder nicht impfen zu lassen, sei jetzt eben keine reine Privatsache mehr, so Wagner weiter. „Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo sie die Freiheit des anderen einschränkt. Und diese Grenze ist bei dieser Pandemie längst überschritten. Die Impfung, die ein extrem hohes Maß an Sicherheit bietet, ist der einzige Ausweg aus der Pandemie."


Deutschland befinde sich laut Dr. Manfred Wagner in der kritischsten Phase der Pandemie, denn die vierte Welle treffe auf ein Gesundheitssystem, das ausgelaugt ist: Intensivstationen sind überbelegt und Pflegekräfte ausgebrannt, weil es an Intensivbetten und Pflegekräften fehlt. „Wir könnten all das verhindern und weitestgehend wieder ein normales Leben führen, wenn sich genügend Menschen impfen lassen würden. Deshalb nochmal mein dringender Appell an Sie alle: Lassen Sie sich impfen!"


Pressemitteilung zum Download >>



Der persönliche Appell von Dr. Manfred Wagner ist hier abrufbar:
Facebook >>
Youtube >>
Instagram >>

Aus der Presse:

Corona-Hilferuf aus dem Fürther Klinikum: "Impfverweigerung ist nicht länger hinnehmbar", nordbayern.de, 09.11.2021

Intensivstationen im Großraum überlastet: Klinikdirektor gibt "Pseudoexperten" die Schuld, inftranken.de, 10.11.2021

Hilpoltsteiner Mediziner Manfred Wagner: "Die Impfung ist keine Privatsache mehr", donaukurier.de, 10.11.2021

„Impfen ist keine Privatsache mehr", Fürther Nachrichten, 11.11.2021

Pressekontakt
Carmen Brückner
Leiterin Unternehmenskommunikation


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klinikum Fürth
Jakob-Henle-Str. 1
90766 Fürth
Tel.: 0911 7580 993366
Fax: 0911 7580 3397
E-Mail: Carmen.Brueckner@klinikum-fuerth.de