Klinikum allgemein | 26.04.2019

Selbsthilfe belebt ehemaligen Hubschrauberlandeplatz

Am Freitag, den 10. Mai findet bei schönem Wetter von 12 bis 15 Uhr auf der Grünfläche des ehemaligen Hubschrauberlandeplatzes des Klinikums die erste Selbsthilfebörse statt.

Organisiert wird die Veranstaltung von Kiss (Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen) Nürnberg-Fürth-Erlangen in Kooperation mit dem Klinikum. Über 20 Selbsthilfegruppen sowie das ehrenamtliche Angebot der Lila Dienste am Klinikum Fürth präsentieren sich zu unterschiedlichen Themen mit selbstgestalteten Informationsständen und laden zu offenen Gesprächen ein.


Es erwarten Sie unter anderem Selbsthilfegruppen mit den Schwerpunkten Diabetes, Angehörige von Alkoholkranken, Fibromyalgie, Krebs sowie verschiedenen psychischen Erkrankungen.


Wichtiger Hinweise: Bei schlechtem Wetter muss die Börse leider kurzfristig ausfallen.