Entlassmanagement nach §39 Abs. 1a S. 9 SGB V

Bereits während Ihrer Behandlung stellen wir fest, ob bei Ihnen nachstationärer Unterstützungsbedarf besteht. Wenn dies der Fall ist, wird Ihre medizinische und pflegerische Nachversorgung während Ihres Krankenhausaufenthaltes eingeleitet. Im Rahmen des Entlassmanagements sind übergangsweise auch Verordnungen von Hilfsmitteln und Arzneimitteln für bis zu sieben Tage möglich. Ggf. können auch Krankmeldungen für eine Woche ausgestellt und erforderliche Reha-Maßnahmen beantragt, eingeleitet und koordiniert werden.

Kontakt: 0911 7580 9595