Klinikum Fürth - innovativ | familiär | kompetent

Sie sollen sich bei uns gut aufgehoben fühlen und können sich einer optimalen Betreuung sicher sein. Dafür sorgen rund um die Uhr über 2.500 engagierte Mitarbeiter sowie modernste medizinische Technik. Mit unseren Fachabteilungen, zertifizierten Zentren und Spezialbereichen sind wir Ihr Ansprechpartner in Sachen Gesundheit im Großraum Fürth.

Wir verfügen über 771 stationäre Planbetten sowie über 36 Betten im Bereich Geriatrische Rehabilitation und versorgen jährlich ca. 58.000 ambulante und ca. 42.000 stationäre Patienten.

Aktuelles aus dem Klinikum

News

13.10.2021
Onkologisches Zentrum

Webinar: „Immunonkologie bei urologischen Tumoren von Blase, Niere und Prostata

Am Mittwoch, den 13. Oktober 2021, findet ab 17 Uhr das Webinar „Immunonkologie bei urologischen Tumoren von Blase, Niere und Prostata" des Deutschen Zentrum Immuntherapie statt. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. 

Direkt zum Webinar >>


> mehr

12.10.2021
Klinik für Herz- und Lungenerkrankungen

NN/NZ-Klinikcheck: Herzschrittmacher-OPs

Das Klinikum Fürth erhält im NN/NZ-Klinikcheck erneut hervorragende Bewertungen. Dieses Mal geht es um das erstmalige Einsetzen eines Herzschrittmachers. 

Zum NN/NZ-Klinikcheck


> mehr

07.10.2021
Klinik für Herz- und Lungenerkrankungen

Veranstaltung: Medizinische Herausforderungen in einer alternden Gesellschaft

Am Samstag, den 16.10.2021, geben hochkarätige Referenten Einblick in die Behandlung geriatrischer Patienten. Die Veranstaltung findet virtuell statt. Im Nachgang wird es noch eine Lernerfolgskontrolle geben.
> mehr

07.10.2021
Allgemein

Fortbildung der Hebammenkoordinationsstelle: Zungenbändchen und Kiefer-Gaumen-Spalte

Die nächste Fortbildung für Hebammen, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen sowie Ärzte*innen findet am Freitag 22.10.2021 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im IBA-Forum zum Thema „Zungenbändchen und Kiefer-Gaumen-Spalte" mit Referent Herrn Prof. Dr. Dr. V. Gaßling, statt. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
> mehr

02.10.2021
Urologie

NN/NZ-Klinikcheck: Vollständige Prostataentfernung bei Prostatakrebs

Zum wiederholten Mal ist Prof. Dr. Andreas Blana, Chefarzt der Urologie, mit seinem Team klarer Gewinner im NN/NZ-Klinikcheck, wenn es um die vollständige Prostataentfernung bei Prostatakrebs geht.

Zum NN/NZ-Klinikcheck


> mehr

01.10.2021
Allgemein

Doppelter Chefarztwechsel am Klinikum Fürth

Prof. Dr. Philipp Lechler ist neuer Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Prof. Dr. Christoph Raspé neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie.

Pressemitteilung: Prof. Philipp Lechler ist neuer Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Pressemitteilung: Prof. Dr. Christoph Raspé ist neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie


> mehr

25.09.2021
Frauenklinik Nathanstift

NN/NZ-Klinikcheck: Gynäkologische Operationen

Auch das Klinikum Fürth zählt laut NN/NZ-Klinikcheck zu den besten Adressen bei Frauenkrankheiten.

Zum NN/NZ-Klinikcheck


> mehr

21.09.2021
Neurologie | Geriatrie

Telefonaktion Demenz wegen technischer Probleme abgesagt

Die für Montag, 20. September 2021 um 16:30 Uhr angekündigte Telefonaktion der Nürnberger Nachrichten zum Thema Demenz musste aufgrund technischer Probleme leider kurzfristig abgesagt werden.
> mehr

17.09.2021
Neurologie | Geriatrie

Telefonaktion zum Thema Demenz

Im Rahmen der zweiten Bayerischen Demenzwoche können sich Interessierte bei einer Telefonaktion der Nürnberger Nachrichten am 20. September 2021 von 16:30 bis 18 Uhr rund um das Thema Demenz informieren. Experten aus dem Klinikum Fürth und Klinikum Nürnberg geben kompetent Auskunft.
> mehr

10.09.2021
Urologie

Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs

Am 21. September 2021 um 18 Uhr informiert Prof. Dr. Andreas Blana, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie, in einem Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs in Nürnberg über wichtige Neuerungen bei der S3-Leitlinie zum Prostatakarzinom. Viele Vorgaben zu Diagnoseverfahren und Therapieformen wurden geändert.
> mehr