Ethikberatung am Klinikum Fürth

Im modernen Klinikalltag stehen häufig Entscheidungen an, bei denen nicht nur medizinische Fakten, sondern auch grundlegende ethische Werte berücksichtigt werden müssen. Ethische Fragen stellen sich in Bezug auf das richtige, angemessene oder "gute" Handeln in einer bestimmten Entscheidungssituation. Um den Betroffenen in dieser Situation möglichst gerecht zu werden, bietet das Klinikum Fürth eine unabhängige Ethikberatung an.


Bestehen aus Ihrer Sicht ethische Fragen bei Ihnen oder bei der Behandlung Ihres Angehörigen? Bitte wenden Sie sich zunächst an den zuständigen Arzt. Sollten Ihre Fragen und Bedenken nicht geklärt werden, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Ethikberatung. Im Rahmen dieser Beratung können offene ethische Fragen und Bedenken angesprochen und gemeinsam mit den behandelnden Ärzten und Pflegekräften Lösungsvorschläge erarbeitet werden. Die Ethikberatung dient ausdrücklich nicht dazu, über die Behandlung des Patienten zu urteilen, bestehende Verantwortlichkeiten aufzuheben und eventuell anhaltende Teamprobleme zu lösen. Sie dient vielmehr dazu, bei der Suche nach einer ethisch begründeten und für alle Beteiligten nachvollziehbaren Entscheidung zu helfen.


Die Ethikberatung ist durch erfahrene ärztliche und nichtärztliche Mitarbeiter des Klinikums vertreten. Alle Gespräche werden absolut vertraulich behandelt. Die Mitglieder der Ethikberatung stehen unter Schweigepflicht.


Mehr zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Das Team der Ethikberatung

Dr. med. Robert Crahé
Leiter Schmerztagesklinik, Oberarzt Anästhesiologie

Dr. med. Susanne Ebner
Oberärztin Frauenklinik

Dr. med. Susanne Glorius
Oberärztin Anästhesiologie

Dr. med. Tanja Langer
Oberärztin Radiologie

Martina Efstratiou
Krankenschwester, Teamleitung Gynäkologische Ambulanz

Christina Neubert-Hirsch
Krankenschwester

Josef Rauch
Teamleitung Palliativstation

Monikat Roggatz
Teamleitung Station P1

Ethikberatung

Tel.: 0911 7580 0 (bitte verbinden lassen)