Neugeborenenmedizin

Auf der Intensivstation P1 der Klinik für Kinder und Jugendliche betreuen wir Früh- und Neugeborene, sowie Kinder und Jugendliche. Durch die geringe räumliche Distanz zur geburtshilflichen Abteilung kann unser Team Ihr Früh- oder Neugeborenes sofort betreuen und wenn notwendig auf unserer Station übernehmen. Ist der intensive Überwachungsbedarf Ihres Kindes nicht mehr gegeben, sind wir bestrebt es in Ihre Nähe zu verlegen. Auf der Station 30 befindet sich für den Fall, dass Ihr Kind weiterhin unter Beobachtung bleiben muss, ein Überwachungszimmer.


Unsere Station erfüllt die gesetzlichen Anforderungen an ein Perinatalzentrum Level 1, also ein Zentrum der höchsten Versorgungsstufe. Bei uns ist somit die maximale intensivmedizinische Versorgung Ihres Früh- oder kranken Neugeborenen sichergestellt. Das Klinikum Fürth ist Kooperationspartner von drei weiteren Kliniken im Perinatalzentrum Mittelfranken. Unter Perinatalzentren.org können Sie sich über die Versorgungsqualität von sehr kleinen Frühgeborenen informieren.


Unsere Station umfasst 26 Betten. Für Früh- und Neugeborene stehen 6 Intensivplätze mit der Möglichkeit zur Beatmung oder Atemunterstützung zur Verfügung. Für Kinder und Jugendliche verfügen wir ebenfalls über die Möglichkeit der Intensivtherapie. Unsere Intensivplätze sind mit  der neuesten Technologie ausgestattet.


Sie als Eltern können Ihr Früh- oder Neugeborenes jederzeit besuchen. Sobald möglich, dürfen Sie mit ihm känguruhen. Dabei legen wir Ihnen ihr Kind, unter Umständen auch beatmet, auf die Brust. Der direkte Haut zu Haut Kontakt wirkt sich sehr positiv auf die Entwicklung Ihres Kindes und den Aufbau einer stabilen Eltern-Kind-Bindung aus. Nach einer individuellen Anleitung dürfen Sie Ihr Kind, auch wenn es noch sehr klein ist, frühzeitig mitversorgen.


Ihr Kind wird bei uns nach entwicklungsfördernden Gesichtspunkten und basal stimulierend gepflegt. So vermeiden wir unnötige Lärm- und Lichtbelastung und achten auf ausreichende Ruhephasen für Ihr Kind. Die Ernährung mit Muttermilch ist unser vorrangiges Ziel. So stehen wir Ihnen jederzeit bei Fragen rund um das Stillen oder die Gewinnung Ihrer Muttermilch zur Seite.


Bei der Betreuung Ihres Kindes werden wir von Physiotherapeuten, einer Logopädin und einem Kinderostheopathen unterstützt.


Da eine Frühgeburt oder die Geburt eines kranken Kindes eine massive Belastung für die Eltern, aber auch für die restliche Familie bedeutet, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer psychologischen Betreuung.


Mit der sozialmedizinischen Nachsorge durch den Bunten Kreis hat unsere Klinik die Möglichkeit Sie auf ihrem Weg in das häusliche Umfeld zu begleiten. So fühlen Sie sich in Ihrer neuen Situation zu Hause nicht allein gelassen. Betreut werden derzeit v.a. Familien mit sehr kleinen Früh- und Risikogeborenen, die unter medizinischen und psychosozialen Belastungen leiden bzw. deren Behandlung aufwändig koordiniert werden muss.


Im Aufenthaltsraum auf unserer Station haben Sie die Möglichkeit sich auszuruhen. Dort stehen eine Kaffeemaschine, ein Wasserkocher, ein Kühlschrank und Geschirr, sowie eine kleine Auswahl an Obst bereit.


Bei größeren Kindern und Jugendlichen sind Sie als Eltern ganz besonders wichtig. Nur Sie kennen Ihr Kind genau. So ermöglichen und unterstützen wir tagsüber die Anwesenheit der Eltern. Soweit möglich dürfen Sie die Pflege Ihres Kindes übernehmen.


Benötigen sie eine Übernachtungsmöglichkeit oder haben sie Bedarf an der Betreuung der Geschwisterkinder können sie sich jederzeit an uns wenden.

So erreichen Sie uns

Unsere Station erreichen Sie unter der Rufnummer 0911 7580 3050 oder -3051.


Wir bitten Sie überwiegend in der Zeit von


8:00 - 11:00 Uhr


14:15 - 20:30 Uhr


1:00 - 6:00 Uhr


anzurufen.


Vielen Dank!