Kinder- und Jugendepileptologie, Kinderschlaflabor

Einer unserer Schwerpunkte liegt in der Behandlung von Epilepsien bei Kindern und Jugendlichen. Es können Patienten mit Anfallsleiden oder zur Abklärung unklarer Anfallsereignisse sowohl stationär als auch ambulant betreut werden.
Zur Abklärung von unklaren paroxysmalen Episoden, von Hirnfunktionsstörungen und zur Diagnostik und Therapie von Epilepsien stehen uns folgende Untersuchungsmethoden zur Verfügung:



  • Routine-EEG

  • Schlaf-EEG

  • Video-Langzeit-EEG

  • Mobiles Langzeit-EEG

  • Polysomnographie

  • Amplitudenintegriertes EEG


Unsere EEG- und Anfallambulanz ist von der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e.V. zertifiziert. Sie ermöglicht unseren Patienten im Rahmen einer KV- Ermächtigung eine ambulante EEG Diagnostik.
Weiterführende Untersuchungsmethoden wie die Durchführung einer Kernspintomographie, die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit oder visuell evozierter Potentiale können ambulant, vorstationär oder stationär erfolgen.


Bei kleineren Kindern und Säuglingen erfolgen die notwendigen Untersuchungen in Sedierung. Bei speziellen Fragestellungen steht ein ausgebildeter Neuroradiologe zur Mitbeurteilung der bildgebenden Verfahren des zentralen Nervensystems zur Verfügung.


Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Untersuchung von Schlafstörungen in unserem Kinderschlaflabor. Hier werden Schlafstörungen von Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen untersucht. Unser Kinderschlaflabor ist speziell für Kinder eingerichtet und gestaltet.

Neuropädiatrisches Zentrum

Tel. 0911/7580 3027
Fax 0911/7580 3022

Oberarzt
Dr. med. Friedrich Bosch
Leitender Arzt
E-Mail: neuropaediatrischeszentrum@klinikum-fuerth.de