Leistungskatalog

Erkennung der Erkrankung


Durch eine bedarfsgerechte Diagnostik mit klinischer Untersuchung, Brustultraschall und gegebenenfalls Mammographie oder Galaktographie werden Erkrankungen der Brust frühzeitig erkannt. Eine Kernspintomographie (MRT) kann in speziellen Situationen außerdem weitere Aufschlüsse bringen. Die endgültige Diagnose wird durch eine feingewebliche Probe (gezielte Stanzbiopsie oder stereotaktische Vakuumsaugbiopsie) erbracht.


Operative Planung und Durchführung


Nach der Diagnosesicherung erfolgt eine Diagnosebesprechung, in der die Patientin über die Art der Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt wird. Falls eine Operation erforderlich ist, verfolgen unsere speziell ausgebildeten und zertifizierten Brustoperateure immer das Ziel der Erhaltung der Brust. Sollte das nicht möglich sein, wird ein sofortiger oder Intervall-Aufbau der Brust mit Implantaten oder Eigengewebe nach einer Brustamputation angeboten. Hier arbeiten wir erforderlichenfalls auch mit einem erfahrenen plastischen Chirurgen zusammen.


Vor einer Brustkrebsoperation werden die PatientInnen in der interdisziplinären Tumorkonferenz vorgestellt und das weitere Vorgehen vorab geplant.


Nachbehandlung


Nach dem Erhalt der abschließenden Befunde wird die weitere Behandlung noch einmal in der interdiziplinären Tumorkonferenz besprochen und in Zusammenarbeit mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen fachübergreifend durchgeführt. Hier sind ambulante, oder falls erforderlich, auch stationäre Therapien möglich. Hierzu gehören die Chemo-, die Antikörper-, die antihormonelle und die Strahlentherapie.


Während des mehrtägigen stationären Aufenthaltes wird Ihnen eine psychoonkologische Betreuung ebenso angeboten, wie unterstützende Krankengymnastik. Falls erforderlich, arbeitet unser Brustzentrum mit der Schmerztherapeutischen Tagesklinik zusammen.


Dokumentation und Auswertung


Eine qualitätsgesicherte individuelle Ergebnisdokumentation sowie die Messung der Patienten-Zufriedenheit und Lebensqualität sind selbstverständlich.

Brustzentrum

Tel. 0911/7580 1316
Fax 0911/7580 1605

Carlos Tapia Figueroa
Oberarzt
Koordinator Brustzentrum
E-Mail: carlos.tapia-figueroa@klinikum-fuerth.de