Unterstützende Fachbereiche

Neben der medizinischen und pflegerischen Betreuung trägt unser interdisziplinäres Team zur Genesung Ihres Kindes bei. Hier stellen sich Ihnen unser Team und seine Mitglieder kurz vor:


Therapeutische Dienste


Allergologie


Allgemeine Informationen rund um das Thema Allergologie entnehmen Sie bitte dieser Informationsbroschüre.


Ernährungsberatung


Viele Krankheitsbilder erfordern eine Anpassung des Ernährungsplans. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie benötigen deshalb eine kindgerechte Ernährungstherapie und Diätberatung.


Individuelle Diät- und Ernährungsberatung können Sie in Anspruch nehmen bei:



  • Übergewicht, Adipositas

  • Nahrungsmittelallergien, Pseudoallergien, Neurodermitis, Nahrungsmittelprovokation

  • Fructosemalabsorption, Lactoseintoleranz

  • Obstipation

  • Erkrankung des Gastrointestinaltrakts (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Zöliakie)

  • Akute, chronische Pankreatitis

  • Diabetes mellitus Typ 1

  • Fehl- und Mangelernährung, Untergewicht, Gedeihstörung (Dystrophie)


Wie können Sie das Angebot nutzen?


Stationäre Ernährungsberatung:


Sie äußern den Wunsch bei der Visite oder Sie wenden sich an das Pflegepersonal. Der Stationsarzt meldet Ihr Kind per Konsil bei uns in der Ernährungstherapie an. Wir vereinbaren dann einen Termin mit Ihnen.


Ambulante Ernährungsberatung:


Sie rufen uns an oder schreiben uns eine Email. In einem Telefonat klären wir den Beratungsbedarf, je nach Krankheit und Umfang des Beratungswunsches für Ihr Kind. Wir senden Ihnen einen Kostenvoranschlag zu, den Sie bitte an ihre gesetzliche Krankenkasse weiterleiten. Die ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung lassen Sie von Ihrem behandelnden Kinderarzt ausfüllen und bringen diese zum vereinbarten Termin bei uns mit.


Nach § 43 Abs. 2 SGB V bezuschussen die gesetzlichen Krankenkassen die Ernährungsberatung und Ernährungstherapie. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.


Was kostet die ambulante Ernährungsberatung bei uns?
Erstberatung (60 Minuten): 60 Euro
Jede weitere Folgeberatung (30 Minuten): 30 Euro


Ansprechpartner:

M. Janko (Diätassistentin, Ernährungsfachkraft Pädiatrie/VDD)
P. Geyer (Diätassistentin, Ernährungsberater/DGE, Ernährungsfachkraft Pädiatrie/VDD)
J. Albert (Diätassistentin, Ernährungsfachkraft Allergologie/VDD/DAAB, Neurodermitis-trainer im Bereich Ernährung/AGNES)


Telefon: 0911 7580 1434 (Anrufbeantworter)
Fax: 0911 7580 9380
E-mail: ernaehrungstherapie@klinikum-fuerth.de


Logopädie


Die logopädische Versorgung in der Kinder- und Jugendklinik umfasst die Betreuung von Frühgeborenen, Säuglingen und Kindern aller Altersgruppen. Nach ausführlicher Diagnostik liegt der Schwerpunkt der therapeutischen Arbeit in der Erleichterung und Verbesserung der Ernährungssituation sowie der orofazialen Regulation im Mund- und Gesichtsbereich (z. B. bei Fazialparese oder Trinkschwäche). Ein wichtiger Baustein der Therapie ist die Beratung und Anleitung der Eltern.


Ansprechpartner:


Team Therapie
Telefon: 0911/7580 3086
Termine: Di und Do von 09:00 bis 14:00 Uhr


Physiotherapie


Das Arbeitsfeld unserer Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen umfasst die Betreuung von Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen. Im Vordergrund steht dabei die Behandlung von akuten Erkrankungen, wie z.B. die Atemgymnastik bei Bronchitis bzw. Lungenentzündung bzw. die Prävention und Diagnostik von Entwicklungsstörungen insbesondere bei kleinen Frühgeborenen. Wenn sich bei der Diagnostik Auffälligkeiten ergeben, erfolgt eine Anleitung der Eltern und evtl. auch des Kindes. Zu den Aufgabengebieten gehören Befunderhebung, Atemtherapie, Behandlungen nach dem Bobath Konzept, Gangschule, Kinderrückenschule, Therapie nach Katharina Schroth, Therapie im Wasser, Sportaustestung bei Diabetes und vieles mehr.


Ansprechpartner:


Team Therapie
Telefon: 0911/7580 3086


Pädagogische Unterstützung


Therapeutischer Spiel- und Basteltreff


Unser Spiel- und Basteltreff bietet getreu seinem Motto: „ Spielend gesund werden“ den Patienten vielseitige Möglichkeiten, den Klinikalltag ein wenig zu vergessen. Am Bett, in einem großen Spielzimmer und auf einer alle Sinne ansprechenden Dachterrasse können die Kinder spielen und entspannen. Neben unseren kleinen und großen Patienten kümmern wir uns gerne auch um Geschwisterkinder. In Ausnahmefällen ist zusätzlich eine Betreuung außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.


Außerdem bieten wir gerne Führungen von Gruppen/Klassen und Praktika (z. B. Block- oder Kurzeitpraktika) an. .


Ansprechpartner:


Frau Heinlein, Frau Göhlmann
Telefon: 0911/7580 3107
Offizielle Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:30 Uhr


Staatliche Schule für Kranke


Die Staatliche Schule für Kranke ist eine öffentliche, städteübergreifende Schule mit Sitz in Nürnberg. Die Staatliche Schule für Kranke ist für Schüler in den Kliniken kostenfrei.


Der Bildungsauftrag der Schule gilt für alle, auch für kranke Kinder und Jugendliche. Der Gesundheitszustand hat jedoch absoluten Vorrang. Deshalb ist auch eine Zusammenarbeit mit Ärzten, Pflegepersonal und dem interdisziplinären Team notwendig. Das Ziel ist, Anschluss an den Leistungsstand der Klasse zu halten. Deshalb wird meistens Kontakt zur Klassenlehrkraft der Patienten aufgenommen. Der Unterricht leistet vielfach auch einen wichtigen Beitrag zur psychischen Stabilisierung und damit zur Gesundung der jungen Patienten.


Der Unterricht wird – je nach Gesundheitszustand – entweder am Krankenbett oder im Schulzimmer erteilt. Der Einzelunterricht ist individuell auf die Patienten zugeschnitten, aber auch in Kleingruppen von zwei bis drei Schülern kann Unterricht erfolgen.


In der Regel werden die Hauptfächer Mathematik, Deutsch und Fremdsprachen unterrichtet. Es wird versucht - in Absprache mit der Klassenlehrkraft- der Stammschule, den aktuellen Unterrichtsstoff auch in der Klinik zu unterrichten und durch Wiederholungen Lücken zu schließen. Die Staatliche Schule für Kranke legt als Beratungsschule besonderen Wert auf Kontakt zu den Eltern.


Es können Kinder und Jugendliche aller Schularte unterrichtet werden, wobei Langzeitpatienten Priorität haben. Zunächst werden alle Schüler in die Klinikschule aufgenommen, über den jeweiligen Bedarf wird dann individuell entschieden. Für Schüler/innen weiterführender Schulen kommen nach Bedarf Gymnasiallehrkräfte zum Fachunterricht (Mathe, Physik, Englisch, Latein).


Es unterrichten: Herr Falk, Frau Newinger, Frau von Neuhaus, Frau Scheffer-Bertello (in der Psychosomatischen Abteilung)


Ansprechpartner:


Schulbüro der Klinik für Kinder und Jugendliche Fürth
Telefon: 0911/7580 2300
Fax: 0911/7580 2393


Büro der Schulleitung
Herr vom Busch (Schulleiter)
Telefon: 0911/332853
Fax: O911/337318


Psychosoziale Beratung


Seit 1990 bewährt sich die Zusammenarbeit zwischen der Klinik für Kinder und Jugendliche und der Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Fürth. Sie dient im Interesse der Patientinnen und Patienten unserer Klinik der ganzheitlich körperlich-seelischen Diagnose und Behandlung. Der psychologische Dienst unterstützt junge Patienten und deren Angehörige, wenn sie sich durch ihre Krankheit belastet, durch Freunde, Schule oder Familie gestresst oder sich verlassen fühlen.


Ansprechpartner:


Frau Weber-Schmitt
Telefon: 0911/7580 3103


Sozialpädagogischer Dienst


Der sozialpädagogische Dienst der Klinik für Kinder und Jugendliche berät und unterstützt bei der Verarbeitung und Bewältigung einer chronischen Erkrankung oder Behinderung insbesondere bei Diabetes, Adipositas und Epilepsie und bei der Suche nach Entlastungsangeboten für Eltern und sozialrechtlichen Fragestellungen. Ergänzend wird Hilfe bei der Stressbewältigung im Zusammenhang mit einer Erkrankung und bei Fragen der Erziehungs- und Lebensgestaltung angeboten.


Ansprechpartner:


Frau Schweiger, Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Telefon: 0911/7580 3100


Sozialmedizinische Nachsorge (= Bunter Kreis)


Im Rahmen der sozialmedizinischen Nachsorge informieren, beraten und unterstützen wir Familien mit einem kompetenten Team aus Kinderkrankenschwestern und -pflegern, Kinder- und Jugendärzten, einer Psychologin, sowie einer Sozialpädagogin. Das Angebot soll Familien mit schwerst- oder chronisch kranken Kindern und hier v.a. Frühgeborenen in den ersten Wochen nach der Entlassung aus der stationären Versorgung zur Verfügung stehen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Dabei baut die Sozialmedizinische Nachsorge Brücken, unterstützt bei der Koordination (z.B. Kinderarzt, benötigte Therapeuten) und hilft den Familien, die oftmals belastende Situation besser zu bewältigen. Unsere Klinik ist im Nachsorgemodel Bunter Kreis organisiert.


Ansprechpartner:


Frau Sieber (Kinderkrankenschwester)
Telefon: 0911/7580 3050


Seelsorge


Die Klinikseelsorge steht jedem Patienten oder Angehörigen unabhängig von der Religionszugehörigkeit bei Bedarf kostenlos zur Verfügung. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Betreuung und Begleitung von Eltern aber auch werdenden Eltern bei Problemen vor oder nach der Geburt oder auf der Intensivmedizinischen Früh- und Neugeborenen Station.


Ansprechpartner:


Diakonin Falk
Telefon: 0911/7580 3102


Ehrenamtliche Dienste


Ehrenamtlicher Besuchsdienst


Die ehrenamtliche Besuchsdienstgruppe trifft sich außerhalb der Schulferien immer mittwochs. Zwei Frauen übernehmen die regelmäßigen Besuche auf der Integrativen Wochenpflege und auf den Stationen PE und P2. Die ehrenamtlichen Seelsorgerinnen qualifizieren sich weiter durch wöchentliche Supervision.