Medikamentöse Tumortherapie

Die Betreuung von onkologischen Patientinnen, einschließlich der stationären und ambulanten (bei Privatpatientinnen) Durchführung von systemischen Chemotherapien, erfolgt durch die Frauenklinik in enger Abstimmung mit der Internistischen Onkologie im Hause (OÄ Dr. med. Ulrike Pross) und in Kooperation mit der örtlichen kooperierenden Onkologischen Gemeinschaftspraxis. Chefarzt Prof. Dr. med. Volker Hanf besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung in der medikamentösen Tumortherapie im Rahmen des weitergreifenden Schwerpunktes Gynäkologische Onkologie.


Die Systemtherapien werden stationär und ambulant im Bereich der Station 20 durchgeführt. Es empfängt Sie unsere freundliche Stationssekretärin Frau Meral Sahin. Während der Therapie werden Sie von erfahrenen Ärztinnen und Ärzten und examinierten Onkologiefachschwestern überwacht.


Chemotherapien werden vorzugsweise über ein von unseren Chirurgen implantiertes Port-System verabreicht, das Ihnen eine deutlich bessere Bewegungsfreiheit während der Infusion ermöglicht.


Weitergehende Informationen über die Natur und Wirkungsweise von onkologischen Chemotherapien können Sie den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes des Deutschen Krebsforschungszentrums entnehmen. Unser Chefarzt Prof. Dr. Hanf ist Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft.