Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die Allgemein- und Viszeralchirurgie umfasst die Teilbereiche der Tumor- und Schilddrüsenchirurgie sowie der Proktologie (Hämorrhoiden, Analfisteln, Abszesse) und der Hernienchirurgie (Leisten-, Nabel- und Narbenbrüche). Die Entfernung der Gallenblase, die Versorgung von Nabelbrüchen und die Notfallchirurgie sind Beispiele unserer Behandlungen.


Ein Spezialbereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie sind laparoskopische minimal-invasive Eingriffe, auch Schlüssellochchirurgie genannt. Diese wird zur Teilentfernung des Dickdarms, zur Entfernung der Gallenblase oder des Blinddarms verwendet. Außerdem hilft diese bei der Versorgung von Leistenbrüchen, Nabelbrüchen oder Narbenbrüchen.


Des Weiteren werden in dieser Abteilung der Chirurgischen Klinik 1 in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der medizinischen Onkologie und der Strahlentherapie (Multimodale Therapie) Fälle der onkologischen Chirurgie behandelt. In dem Spezialgebiet richten sich viele Bemühungen auf die Krebsprävention oder die Unterdrückung der Ausbreitung im Körper. Hierfür werden zum Beispiel die Schilddrüse, Speiseröhre, Teile des Magens oder der Leber entfernt.


Hier können Sie noch mehr über die einzelnen Teilbereiche der Allgemein- und Viszeralchirurgie erfahren:


Blinddarm-Operation
Laparoskopische Darm-Operation
Gallenblasen-Operation
Schilddrüsen-Operation