Weiterbildung Praxisanleiter

Beginn der Weiterbildung: Januar 2020


Die 2015 durch die DKG geregelte Weiterbildung befähigt Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Zudem werden die Anforderungen der Weiterbildung zur Praxisanleitung nach dem AVPfleWoqG (Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes) integriert.

Voraussetzungen
Abgeschlossene Berufsausbildung als



  • Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/in

  • Altenpfleger/in

  • Operationstechnische Assistent/in, Anästhesietechnische Assistent//in

  • Notfallsanitäter/in

  • Hebammen und Entbindungspfleger

  • mindestens zweijährige Berufserfahrung im zuvor genannten Beruf



Theoretischer Teil
Die Theoretische Weiterbildung umfasst 200 Stunden und findet modular statt:
Zwei Praxisanleiter Module: Praxisanleiter Teil I (100 Std.) und Teil II (100 Std.)

DKG: auf die Dauer der Weiterbildung können 100 Stunden angerechnet und auf die Teilnahme an Modul II beschränkt werden, wenn Modul I entsprechend nachgewiesen werden kann.

Hospitation
Plus 16 Std. Hospitation, 8 Std. in einer Berufsfachschule für Krankenpflege/Altenpflege sowie einem praktischen Anleitungsbereich (nicht der eigene Heimatbereich).

Prüfungsformen und Leistungsnachweise
Anleitungs-Fallbearbeitung, Projektarbeit, Präsentation sowie eine mündliche Abschlussprüfung

Weitere Informationen
Flyer Weiterbildung zur Praxisanleitung
http://www.dkgev.de/dkg.php/cat/146/title/Pflegerische_Berufe
http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayAVPfleWoqG-ANL_4

Ansprechpartner

Sekretariat Bildungszentrum
Tel.: 0911 7580 6002
Fax: 0911 7580 6009

Gabriela Hügel
Kursleitung
E-Mail: gabriela.huegel@klinikum-fuerth.de