Weiterbildung Intermediate Care Pflege (DKG)

Beginn der Weiterbildung: Oktober 2018, Dauer: Ein Jahr


Voraussetzungen



  • abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in

  • sechsmonatige Berufserfahrung in der Intermediate Care Pflege, Intensiv- oder Anästhesiepflege


Theoretischer Teil
Die Theoretische Weiterbildung umfasst 360 Stunden und findet modular statt:



  • Basismodul (100 Stunden)

  • plus Moduleinheit „Theoriegeleitet Pflegen“. Damit können 100 Stunden für die Weiterbildung „Praxisanleitung in der Pflege“ (Modul I) angerechnet werden (32 Stunden)

  • Drei Fachmodule (260 Stunden)


Die 360 Theorie-Stunden der Weiterbildung sind auf die Weiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege vollumfänglich anrechenbar.

Praktischer Teil



  • mind. 900 Std. prakt. WB unter fachkundiger Anleitung (PA)

  • 300 Std operative Intermediate Care Einheit

  • 300 Std. konservative Intermediate Care Einheit (internistisch/neurologisch)

  • oder:

  • 600 Std. interdisziplinäre Intermediate Care Einheit

  • und

  • 100 Std. Intensivstation

  • 200 Std. Wahleinsatz (100 Std. Anästhesie; 100 Std. Notfallpflege)


Es müssen mind. 10% der prakt. WB (=180 Std.), anteilsmäßig entsprechender Einsatzzeiten unter Anleitung eines Praxisanleitung geplant, durchgeführt und dokumentiert werden.



Weitere Informationen



Anerkennung der Weiterbildung Intermediate Care Pflege

Im Rahmen der Anerkennung bisher erworbener Berufserfahrung auf Intermediate Care Einheiten besteht eine dreijährige Übergangsregelung für Pflegende zum Erwerb der Führung der Berufsbezeichnung: „Gesundheits- und Krankenpfleger/ in für die Intermediate Care Pflege (DKG)“.

Sofern eine Berufserfahrung (mind. fünf Jahre in Vollzeit) nachgewiesen werden kann, bieten wir einen Anerkennungskurs (80 Stunden) mit anschließender mündlicher Prüfung an.

Anerkennungsfortbildung

Ansprechpartner

Sekretariat Bildungszentrum
Tel.: 0911 7580 6002
Fax: 0911 7580 6009

N. N.
Kursleitung