OTA/ATA-Schule

Das Bildungszentrum ist seit 2016 anerkannte OTA-Schule (OperationsTechnische Assistenz) und seit April 2018 anerkannte OTA/ATA (AnästhesieTechnische Assistenz)-Schule der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).

Die Ausbildung erfolgt auf der Grundlage der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen/Assistenten ind er jeweils gültigen Fassung.

Auch wenn es sich um ein integratives Ausbildungsmodell handelt, in dem OTA- und ATA-Schüler teilweise gemeinsam unterrichtet werden, handelt es sich um zwei separate Berufsbilder und Berufsabschlüsse. Mittlerweile sind die beiden Berufsbilder voll etablierte Ausbildungsgänge für die Patientenversorgung in Deutschland. Als Mitglieder in multiprofessionellen Teams arbeiten Sie in Operations- und Anästhesieabteilungen, in der Notfallversorgung und anderen Funktionsbereichen (Ambulanz(Notaufnahme, Endoskopie, Zentralsterilisation), in der klinischen und außerklinischen Patientenversorgung. Sie leisten einen sehr hohen Beitrag zur professionellen und optimalen Patientenversorgung.


Ausbildungsbeginn Operationstechnischer- oder Anästhesietechnischer Assistenten (OTA/ATA): September 2020

Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz (OTA)

Ausbildung zur Anästhesietechnischen Assistenz (ATA)

Weitere Informationen zur OTA/ATA-Ausbildung

Ansprechpartner

Sekretariat Bildungszentrum
Tel.: 0911 7580 6002
Fax: 0911 7580 6009

Ines Böhme-Kidawa
Kursleitung Operationstechnische Assistenz (OTA)
E-Mail: bildungszentrum@klinikum-fuerth.de

Torsten Knauf
Kursleitung Anästhesietechnische Assistenz (ATA)
E-Mail: bildungszentrum@klinikum-fuerth.de